Ist die Spaltung der Gesellschaft real?

Marmor, Stein und Eisen bricht...

 

Aktuell beobachten wir eine scheinbare Spaltung der Gesellschaft in zwei Lager: z.B. in die der "Geimpften" und in die der der "Nicht-Geimpften".  Scheinbar deshalb, weil eine Spaltung nur mental und aus Wahrnehmung eines trennenden und polarisierenden Bewusstseins möglich ist. Die Menschheit bleibt immer noch die Menschheit.

 

Anstelle sich auf die Auswirkung dieses trennenden Bewusstseins zu stürzen ist es im Sinne einer harmonischen Entwicklung der Menschheit wichtig, sich den Ursachen zu stellen.

 

Alles Isolierte führt in die Irre. Nur die Ganzheit ist zuverlässig und leitet den Menschen zum Heil und in die Ewigkeit.

 

Die Entwicklung und Entfaltung des Menschen und seines Potenzials findet sowohl auf materieller Ebene als auch auf seelisch-geistiger Ebene statt. Wichtig ist zu verstehen, dass neben dem physischen Körper und seinen Funktionen auch Gedanken, Emotionen und Handlungen zu der materiellen Ebene gehören. Warum? Weil sie aus der seelisch-geistigen Ebene gesteuert werden, wir uns dessen aber meistens nicht bewusst sind. Eine Bewusstseinsschwelle trennt die geistige und die materielle Wahrnehmung, was dieses Modell veranschaulichen möchte:

 

 

 

Je nachdem welche Erfahrungen, Prägungen und Konditionierungen in unserem physischen, emotionalen und mentalen Körper gespeichert sind, wirken diese wie ein Filter  durch den unser Bewusstsein beeinflusst und begrenzt wird und was zu einer entsprechende Realität führt. Deshalb wird die Realität individuell wahrgenommen und ist somit eine subjektive Wahrheit.

 

Menschen haben die Tendenz, sich mit anderen Menschen gleicher subjektiven Wahrheiten zu gruppieren, um diese Wahrheit zu bekräftigen. Das schafft eine gewisse Stabilität  - objektiv wird die Wahrheit dadurch aber nicht!

 

Die Wahrheitsfindung ist ein Prozess, der sich jeder Mensch individuell stellen sollte, wenn er Freiheit erfahren will. Das bedeutet, sich konkret aus den äußeren subjektiven Wahrheits- und Freiheitskämpfen zurückzuziehen und zu einem Beobachter zu werden. Welche Ereignisse im Außen triggern mich und was lösen sie in mir aus? Bin ich bereit das zu fühlen, oder möchte ich die Emotionen gleich wieder loswerden, indem ich andere dafür verantwortlich mache?

 

Wenn die Körper und Funktionen der materiellen Ebene (wieder) zur Ruhe gekommen sind, kann die Bewusstseinsschwelle überschritten werden. Dann sind die Dimensionen des Geistes frei zugänglich und Schöpfungsideen und Impulse fließen in die Dimensionen der Materie. Dies kann durch Meditation, Achtsamkeit und Gedankenstille erreicht werden - siehe Buchempfehlung.

 

Kümmern Sie sich nicht um die Gesellschaft - die Veränderung beginnt in Ihnen selbst und wird sich auf die Gesellschaft auswirken.

 

Der Zukunftsforscher Leo A. Nefiodow hat bereits 1996 in seinem Buch "Der sechste Kondratieff" mögliche Optionen erläutert, welche gesellschaftlichen Entwicklungen der langen Konjunkturwelle im Zeitalter der Informationstechnik folgen werden:

1. Priorisierung der kognitiven mentalen Ebene des Bewusstseins und dem damit einhergehenden Reduktionismus

2. Priorisierung der biologischen Ebene des Bewusstseins und dem damit einhergehenden Reduktionismus

3. Aufstieg zum vollen Menschsein unter Einbeziehung der spirtuellen und damit seelisch-geistigen Entwicklung

 

Eines ist sicher, Entwicklung findet immer statt, freiwillig oder unfreiwillig - letzteres ist schmerzhaft.

Die Ent-Scheidung (Ende der Scheidung und der Trennung) und Ver-Antwortung (Annahme der eigenen Entwicklung) liegt bei jedem selbst (freier Wille). Und doch gibt es eine objektivierte Wahrheit - das wahre Bewusstsein - das ewige Bewusstsein außerhalb der Zeit. Und dieses wird sich jedem erschließen, der aufrichtig danach strebt.

 

Auf dieser Webseite finden Sie verschiedene Angebote, die Menschen in Ihrer ganzheitlichen harmonischen Entwicklung unterstützen.

 

Ich danke Ihnen für Ihr Interesse und wünsche uns allen ein freudiges Erwachen aus der Illusion der Getrenntheit.

 

Herzlicht

Stephanie Tettweiler