Wie sich alles zum Guten fügte

Wie viele andere Menschen verfolgte ich eine konventionelle und standardisierte schulische und berufliche Laufbahn. Doch bereits als Teenager war ich interessiert an schamanischen Heilmethoden und Energiearbeit und ich absolvierte verschiedene Ausbildungen - voerst blieb es aber beim "Hobby".


Ein Steißbeinbruch verhalf mir zu einer neuen Besinnung und ich kam zum ersten Mal in Kontakt mit der geistigen Chirugie. Das Ergebnis war, das ich bereits am 3. Tag nach dem Unfall bereits völlig schmerzfrei durch den hohen Schnee wandern konnte. 

 

Trotz meiner Erfahrungen und Gewissheit über die Wirksamkeit dieser Heilung gab es eine Instanz, die weiterhin die Sicherheit im ungeliebten aber gewohnten Job vorzog: mein verängstigtes inneres Kind. Erst nach einem Nervenzusammenbruch kündigte ich nach 27 Jahren den sicheren Job und die Wohnung und durchlebte eine bedrohliche Existenzangst.

 

Mein Glaube und eine innere Kraft führten mich durch dieses Chaos und alles begann sich neu zu ordnen.

Durch Selbstliebe, Meditation und  Bewusstseinsarbeit löste ich alle Blockaden, negativen Muster aus meiner Vergangenheit und sonstige Störungen auf. Mein inneres Kind wurde geheilt. Aus dem Opferbewusstsein wurde ein Schöpferbewusstsein. Seele, Geist, Bewusstsein, feinstofflicher und physischer Körper sind gesund und im Einklang.

 

Jetzt und für alle Zeiten wirke ich aus meinem wahrhaftigen SEIN heraus und unterstütze Menschen und Tiere bei ihrer Heilung bzw. ihrer Selbstheilung und bei der Heilung ihrer Beziehungen.

 

Ich bin dankbar für das Leben hier in diesem Paradies auf Erden.
Ich bin dankbar für das Göttliche in seinen vielfältigen Ausdrucksformen.

Ich bin dankbar für das Göttliche, das mit mir und durch mich empfängt, schöpft und erschafft.